Sprachkurs Türkisch Inhalte

Es wird die Fähigkeit des Verstehens, Redens, Lesens und Sprechens vermittelt. Wir knüpfen passgenau an den Kenntnisstand der Lernerinnen an. Bei Anfängerinnen mit Vorkenntnissen und bei Fortgeschrittenen wird das Programm entsprechend auf die Vorkenntnisse ausgerichtet und mit Lehrmaterial ergänzt und variiert. 

Beispielstunden für Türkisch für Anfängerinnen ohne Vorkenntnisse

1.Tag

  • Ein kleiner Lesetext mit ersten Begrüßungsformeln wird vom Lehrer vorgelesen und übersetzt. Der Text veranschaulicht, was in einer Woche gelernt wird, nur um die Lautung zu hören und selbst das Lesen auszuprobieren. Intonation und Satzmelodie wird verbessert. Die Begrüßungsformeln können auswendig gelernt werden.
  • Alphabet mit Wortbeispielen und die Erläuterungen der vier Sonderbuchstaben sowie die Ausspracheregeln anhand des Buches, Korrektur der Aussprache
  • kleine Vokalharmonie anhand von Beispielen und seiner Verwendung mit dem Plural (araba- arabalar, köpek- köpekler)
  • erste Fragesatz: Was ist das? (Bu ne? Bunlar ne?) Anwendung des Plurals bei Gegenständen erst im Buch, dann frei im Raum und über Personen (Berufe)
  • große Vokalharmonie anhand des Fragepartikels (mı, mu, mi, mü)
  • Fragesatz: Ist das ein Auto? (Bu araba mı?)
  • Fragesatz: Burası neresi? (Wo ist das hier?) Zur Festigung der Aussprache: Städtenamen der Türkei, Namen von Ländern, Begriffe von Institutionen des öffentlichen Lebens
  • kleine Vokalharmonie am Beispiel des Lokativs (5. Fall) mit der Erhärtung und Erweichung von den Konsonanten t/d: im Auto, auf der Straße, im Haus, im Packet (arabada, sokakta, evde, pakette)
  • Die Vokabeln: var/ yok – es existiert – es existiert nicht
  • Kombination der grammatischen Phänomene: Odada ne var? Was ist im Zimmer? – Masada kitap var mı? Ist ein Buch auf dem Tisch?

2.Tag: Sprachunterricht

  • Wiederholung im Gespräch, Hausaufgaben, Fragen
  • Verbbildungsregeln des Infinitivs
  • Verbbildungsregeln: Die Verben werden systematisch ohne Ausnahmen gebildet und reagieren auf die kleine und große Vokalharmonie
  • Verneinung und Frageform der Verben
  • Fragen mit Fragepartikel
  • Fragen mit Fragewörtern
  • Antworten mit Lokativ
  • Die Fragewörter wo, woher,wohin (nerede, nereden, nereye?)
  • Verben und ihre Fälle
  • Vom Deutschen abweichende Fälle bei Verben
  • Erste Lesetexte

3.Tag: Sprachunterricht

  • Wiederholung im Gespräch, Hausaufgaben, Fragen
  • Verbbildungsregeln des Infinitivs
  • Verbbildungsregeln: Die Verben werden systematisch ohne Ausnahmen gebildet und reagieren auf die kleine und große Vokalharmonie
  • Verneinung und Frageform der Verben
  • Fragen mit Fragepartikel
  • Fragen mit Fragewörtern
  • Antworten mit Lokativ
  • Die Fragewörter wo, woher,wohin (nerede, nereden, nereye?)
  • Verben und ihre Fälle
  • Vom Deutschen abweichende Fälle bei Verben
  • Erste Lesetexte

4.Tag: Sprachunterricht

  • Wiederholung
  • Verbbildungsregeln des Infinitivs nach der kleinen Vokalharmonie
  • Verbbildungsregeln im Verlaufspräsens
  • Verneinung und Frageform der Verben
  • Fragen mit Fragepartikel
  • Fragen mit Fragewörtern
  • Antworten mit Lokativ
  • Die Fragewörter wo, woher,wohin (nerede, nereden, nereye?)
  • Verben und ihre Fälle
  • Vom Deutschen abweichende Fälle bei Verben
  • Erste Lesetexte

5.Tag: Sprachunterricht

  • Wiederholung des Bisherigen
  • Genetiv-Possessiv-Konstruktion: bestimmte zusammengesetzte Hauptwörter
  • Genetiv-Possessiv-Konstruktion: unbestimmte zusammengesetzte Hauptwörter
  • Imperativ Plural und dessen Verneinung
  • Vergangenheit (geçmiş zaman)

 

Programm für die zweite Woche

6.Tag: Sprachunterricht

  • Wiederholung, Hausaufgaben, Gespräche
  • Lesetexte zur allgemeinen Wiederholung
  • Die Uhrzeiten genauer mit Dativ und Akkusativ und Vergangenheit
  • Die Postposition „ile“

7.Tag: Sprachunterricht

  • Wiederholung, Hausaufgaben, Gespräche
  • Die Formen von „Sein“ (imek-Formen) in Präsens: ‚Öğretmenim.‘ – „Ich bin Lehrerin.“
  • Die Formen von „Sein“ (imek-Formen) in Vergangenheit: ‚Öğretmendim.‘ – „Ich war Lehrerin.“
  • Lesetexte
  • Gespräch

8.Tag: Sprachunterricht

  • Wiederholung, Hausaufgabenbesprechung, Gespräch
  • Der Akkusativ
  • Die Possessiv-Fall-Verbindungen: Annemi görüyorum. - Ich sehe meine Mutter.
  • Lesetexte

9.Tag: Sprachunterricht

  • Wiederholung, Hausaufgabenbesprechung, Gespräch
  • Lokativ-İmek-Verbindungen: Arabadayım – Ich bin am Auto.
  • Die Genetiv-Possessiv-Fall-Verbindungen: ‚Mehmet’in arabasında kedi var‘
  • Lesetexte

10.Tag: Sprachunterricht

  • Wiederholung, Hausaufgabenbesprechung, Gespräch
  • Futur: Geleceğim - Ich werde kommen
  • Lesetexte
   
© 2016 Irene Kober