Wie ist Bildungsurlaub in Antalya? 

 

tahsindanielaWir legen Wert auf den persönlichen Kontakt zu unseren Teilnehmerinnen und auf die Beziehungen zu den Menschen im Land.

In diesem Sinne bieten wir:

  • Türkisch Sprachunterricht Türkisch (Intensiv-, Grammatik- und Schnupperkurse)
  • Kontakt zu MuttersprachlerInnen
  • Landeskunde
  • Mitwohnen und Erleben des Landes

 

Das didaktische Konzept dahinter: Türkisch lernen - aber wie?

Als deutsche Politologin M.A. mit Schwerpunkt Nahost- und Sozialpolitik habe ich seit 25 Jahren mit der Türkei zu tun und weiß, welche Fragen sich für neu Hinzukommende ergeben. Tahsin ist Wirtschaftswissenschaftler B.A. und studiert türkische Literatur und Sprache. Er kennt sein Land in seiner sozialpolitischen Dimension sehr gut und vermittelt dies aus der inländischen Perspektive. Wir bringen in unterhaltsamer Weise das Türkische mit seinem ganzen Hintergrund in Kürze und auf hohem Niveau näher. Mittlerweile haben wir darin über 12 Jahren Erfahrung.

hafenvonantalyaWir bevorzugen den kontrastiven Sprachunterricht: Kontrastiver Unterricht heißt, die Grammatik einer Fremdsprache auf Deutsch zu erklären. Dies verhindert für den Anfang Missverständnisse und beschleunigt das Verständnis fürs Türkische. Türkisch ist als außereuropäische Sprache für EuropäerInnen schwerer zu erlernen.

An uns wenden sich besonders Leute aus dem Sozialbereich, wie SozialpädagogInnen, Lehrerinnen, Pfarrerinnen, Ärztinnen, Krankenschwestern, PsychologInnen und alle, die sich endlich einmal in Ruhe mit Türkisch und der Türkei beschäftigen wollen. Wir verstehen uns deshalb auch nicht als kommerzielles Reiseunternehmen, das hilft, ein Reiseland zu konsumieren. Unsere Angebote tragen zu einer Auseinandersetzung und Verständigung mit den Menschen vor Ort bei und erleichtern dadurch den Umgang mit MigrantInnen aus der Türkei in Deutschland.

 

Unterricht

Es kann ein Einstieg zum Kennenlernen der Türkei sein oder ein Intensiv-Crash-Grammatikkurs für die, die die Türkei schon lange kennen.

Es gibt die Möglichkeit zum Selbstkostenpreis mit zu wohnen und den Alltag der Türkei mitzuerleben. Darüber hinaus ist gleichzeitig Urlaub an der türkischen Riviera am Meer möglich.

Falls keine besonderen Wünsche vorhanden sind, wird zuerst ein bis zwei Stunden die Grammatik auf Deutsch erklärt und schriftlich mit Arbeitsblättern eingeübt, dann in der Konversation mit MuttersprachlerInnen noch einmal wiederholt und zum freien Sprechen angeregt.

Im abgefederten Gespräch ohne sozialen Stress (etwa wie in Teppichgeschäften oder in einer türkischen Familie, das kommt vielleicht später) können erste Formulierungsversuche mit viel Geduld eingeübt werden, bevor man ins kalte Wasser springt.

Türkisch braucht als außereuropäische Sprache längere Zeit des Trainings. Deshalb ist ein guter Einstieg besonders wichtig. Der Spaßanteil beim Lernen ist nicht nur amüsant, sondern steigert erwiesenermaßen den Lerneffekt. Lernen möge mit positiven Gefühlen ohne Lernblockaden möglich sein.

Tempo und Umfang können individuell auf den Bedarf abgestimmt werden. Die Stunden finden nach Absprache vormittags, Landeskunde meist nachmittags statt.

Auf der Straße gibt es viele Möglichkeiten zu Gesprächsanlässen, um das Gelernte anzuwenden. Die Leute sind neugierig und hilfsbereit und freuen sich über wissbegierige Neuankömmlinge. Darüber hinaus gibt es schriftliche Hausaufgaben. Das Unterrichtsmaterial wird gestellt, ist also inklusive. Wir haben ein effektives Lernsystem entwickelt, dass möglichst schnell zum Sprechen führt und ohne Verwirrung die äußerst logische Struktur des Türkischen erkennen lässt. Viele gehen darauf mit Freude ein.

Kultur- und Landeskunde der Türkei ergibt sich oft aus dem Unterrichtsgespräch der Beteiligten. Komprimiertes Faktenwissen gibt es zwei Stunden am Nachmittag extra für Bildungsurlauberinnen. 

Fragen zur Türkei, zu Migration und zum Einwandererland Deutschland können in Ruhe in fachkundiger Runde diskutiert werden. Auch wird ein Überblick zur aktuellen Literatur der Lehrwerke, Wörterbücher und deutscher Migrationsliteratur geboten. Zeiten des Aufenthalts sind nach individueller Absprache möglich. Sehr schön und günstig ist der Winter bis Mitte Dezember und ab Februar wieder.

 

Essen & Verpflegung

Die Selbstverpflegung hat den Aspekt, sich selbst über das Warenangebot im Lande kundig zu machen und erste Gespräche im Laden führen zu lernen. Wir können gemeinsam kochen und dabei die türkische Küche vermitteln. Auf Wunsch kann in einem türkisch-deutschen Kochkurs die Zubereitung erklärt werden, auch besondere Gerichte mit ihren Zutaten können vorgestellt werden.

Am ersten Tag wird Frühstück je nach Situation der Anreise angeboten. Es gibt gleich in der Nähe Geschäfte und Supermärkte mit Gemüse, Käse und Vielem mehr. Besonders mittags können wir gerne gemeinsam in den umliegenden kleinen einfachen Küchen nach Hausfrauenart zu geringem Preis essen gehen.

 

Unterkunft in Antalya

Antalya MarinahafenDas Mitwohnen soll eine jenseits des Tourismus und All-Inklusiv-Urlaubs natürliche Qualität eines Aufenthalts im Lande gewähren. Dadurch kann die Realität und Wirklichkeit des Landes direkter wahrgenommen werden. Es ist keine Luxuswohnung. Der Schwerpunkt liegt bei uns auf der Vermittlung von Wissen und weniger auf dem Design der Wohnung. Sie ist einfach gehalten und auf jeden Schnickschnack wurde verzichtet. So leben einige hier.

Alle, die Pensions- und Hotelurlaub nötig haben, können die breite Palette von Internet-Angeboten nutzen und sich direkt in der Nachbarschaft einquartieren. Manche wollen auch nur das Angebot des Unterrichts und der Landeskunde und wohnen bei Freunden. Wir sind für alle Kombinationen offen.

 

Die Wohnung in Antalya

Die Wohnung befindet sich fast direkt am Meer in einem normalen, alten Mietshaus in einem älteren Stadtviertel der Innenstadt am Stadtpark und hat Meeresblick. Im fünften Stock mit drei Zimmer, einem Salon und zwei Balkonen bietet sie für drei Personen Platz. In zehn Minuten Nähe liegt ein Felsenstrandbad. In fünf Minuten sind wir an einer gebührenfreien Badestelle, wo wir alle aus dem Stadtteil morgens schwimmen gehen....

100 qm, 3 Zimmer (je 15, 25 qm) + Salon mit Balkon und kleiner Küche 

 

  • grosseszimmer5. Stock (4. Stock deutsch) ohne Aufzug mit Meeresblick
  • Klimaanlage im großen Zimmer
  • Bad mit europäischer Toilette und eine türkische Toilette zusätzlich
  • einfach möbliert, kein Schnickschnack, alles vorhanden
  • sehr gut funktionierender Internetzugang kabellos (Laptop und Smartphone mitbringen)
  • es steht auch im Zimmer ein Lenovo Laptop-Gerät wireless zur Verfügung
  • Handtücher und Bettzeug vorhanden
  • Fahrrad kann ausgeliehen werden (20 Euro die Woche)
  • Hinweis für Allergikerinnen: die Wohnung ist ohne Haustiere
  • 80 Euro die Woche WG-Zimmer

 

kleineszimmerrosaDas Mitwohnen beim Türkischkurs und Bildungsurlaub ist so gut wie kostenlos und in den Kursgebühren mit eingeschlossen.

Es kann auch längere Zeit mietanteilig als WG-Mitbewohnerinnen mitgewohnt werden.

Es gelten WG-Regeln und die Mitbewohnerinnen sind für sich und die Wohnung mit verantwortlich. Die Idee ist, teure Pensionskosten (ab 25 Euro aufwärts die Nacht) zu sparen und den normalen Alltag in der Türkei in einem Wohnungsblock mitzuerleben, sich also möglich wenig als Touristin zu fühlen.

Dass türkische Studentinnen und Ausländerinnen eine unübersichtliche Besuchskultur haben, stört die türkische Nachbarn, weil sie Lebensformen jenseits der Familienform nicht kennen. Das Übernachten von unbekannten Männern ist ein Problem. Männlicher Besuch ist deshalb nur mit gegenseitiger Absprache möglich.

isiklarVereinzelt können Paare aufgenommen werden, einzelne männliche Teilnehmer verweisen wir an uns bekannte günstige Pensionen. Wegen dieser Probleme in anonymere Wohnblöcke im Stadtrandbereich, die mittlerweile immer mehr entstehen, auszuweichen, wäre die Alternative. Leider ergeben sich dann lange Busfahrten in die Innenstadt.

Die Wohnung ist nicht als Pension zu verstehen, was auch gar nicht erlaubt wäre. Neben Selbstversorgung ist auch die Pflege der eigenen Räume angesagt, wie das in WGs üblich ist. Es gibt keine Putzfrau. Nur der allgemeine Treppenaufgang wird von einer Putzfrau gereinigt. Diese ist so arm, dass sie sich über Sach- und Essensspenden jederzeit freut.

Zum Stand der Technik in türkischen Haushalten:

adalarStromausfall ist nichts Besonderes. Im Sommer sind es die Klimaanlagen. Im Winter ebenfalls, denn im Süden werden die Klimaanlagen dann auf Heizfunktion umgestellt. Hinzu kommt noch, dass fast bei jedem kräftigem Gewitter, der Stromausfall vorprogrammiert ist, auch das Internet und Telefon kann es betreffen. Touristen werden in den Hotels mit Generatoren verwöhnt, die bei Stromausfall einsetzen. Auch das Leitungswasser kann mal einen Aussetzer haben. Manchmal werden Reparaturen in der Zeitung angekündigt.

 

Essen und Verpflegung

martiinnenAm ersten Tag wird Frühstück oder Abendessen je nach Anreise angeboten. Ihr braucht also nicht schon mit Koffer und Gepäck in den ersten Supermarkt stürzen. Es gibt gleich in der Nähe Geschäfte und Supermärkte mit Gemüse, Käse etc., die auch sonntags bis 22 Uhr aufhaben.

Mittags oder abends können wir gemeinsam in den umliegenden Lokalen (ev yemekleri ab 10 TL das Menü - 3 Teller Essen) essen gehen oder selbst kochen. Wir können vor Ort Gemeinsames arrangieren oder ihr könnt euch auch selbst organisieren. 

martiaussenDie Stadtteilmärkte bieten an einem Tag in der Woche nochmals extra frisches und günstiges Obst und Gemüse an, darüber hinaus gibt es Gewürze, Käse, Fisch, Haushaltsartikel und billige Kleidung. Es bietet sich an zu kochen.

 

Für Bildungsurlaub bitte bei uns Informationen einholen, Bildungsurlaub für Deutsche laufen in Zusammenarbeit mit dem  Mitglied des paritätisches Bildungswerks Hessen e.V. Verein zu arbeitsorientierten Erwachsenenbildung e.V. (VAE)

   
© 2016 Irene Kober